» Rechnen für Blöde

Da schreibt der Spiegel Online heute unter dem Titel Asiate hat 1,5 Millionen Nachfahren, dass vor 600 Jahren ein Chinese gelebt hat, auf dessen Verwandtschaft sich jetzt 1,5 Millionen lebende Asiaten beziehen können. Eine Zahl, die den Laien zum Staunen bringt.

Die Frage ist doch: Wie super fruchtbar war denn jetzt unserer fleißiger Chinese und seine Nachfahren? Reaktivieren wir dazu unsere Schulmathekenntnisse. Eine Generation von der Geburt bis zur Fortpflanzung dauert ganz grob gerechnet 30 Jahre. D.h. in den 600 Jahren haben 20 Generationen gelebt. Wieviele Kinder hatte jeder Nachkomme im Schnitt?
x20 = 1.500.000
Wenn man das ausrechnet kommt man auf 2,03612 Kinder pro Nachfahren. Das ist ja sensationell! 2 Kinder. Quasi eine Großfamilie.

» Pavatare - Avatare wohin man schaut

Avatare sind geil, hip, trendy. Wie? Du weisst noch nicht was ein Avatar ist? Dann bist du weder hip, trendy und schon gar nicht geil. Ganz gleich: Avatare sind mittlerweile so geil, hip und natürlich trendy, dass sich neuerdings jeder sein eigenes System ausdenkt. Es lebe der Opensourcegedanke. Da wird solange parallel entwickelt bis durch den Jungel keiner mehr durchblickt.

Auch ich bin selbstverständlich ganz und gar hip, trendy und machmal auch geil, so dass ich mit meinen Comvatars vielleicht ein klein wenig zum Chaos mit beigetragen habe.

Nun also die neue Geschmacksrichtung: Pavatare. Steht für Personal Avatar. Im Gegensatz zu Gravatar wird hier ein dezentraler Ansatz gewählt. Das finde ich ja soweit noch in Ordnung. Leider kämpft man aber hier noch mit einigen elementaren Designproblemen, die erst noch gelöst werden müssen. Dann ist es aber hoffentlich auch hip, trendy und überaus geil. Vielleicht kann ich was dazu beitragen. Mal sehen…